direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Hinweise zur Portfolioprüfung

Prüfungsmodus

Die Portfolioprüfung zur Kontinuumsmechanik besteht aus zwei Teilen: einem Kurzfragentest (60 min, 25 Punkte) während des Semsters sowie einem schriftlichen Test (89 min, 75 Punkte) am Beginn der vorlesungsfreien Zeit. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn in allen beiden Prüfungsteilen insgesamt mindestens 50 % der Punkte erreicht wurden.
Ein Übertragen von Teilergebnissen in andere Semester findet nicht statt. Wird bei Teilleistungen gefehlt, fehlen die entsprechenden Punkte. Eine Krankmeldung (egal zu welchem Teil) hat zur Folge, dass der gesamte Prüfungsversuch als nicht unternommen gilt.


Prüfungsanmeldung

  • Alle Student*innen (Bachelor) müssen sich fristgemäß vor dem ersten Prüfungsteil über Qispos anmelden. Die erfolgte Anmeldung sollte in jedem Fall nochmals abschließend kontrolliert werden und der entsprechende Anmeldenachweis (via PDF-Export in Qispos) sollte abgespeichert, bzw. ausgedruckt werden. Eine Hilfe zur Online-Anmeldung via Qispos gibt es hier: Anmeldungshinweise.
  • Es sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass das Institut für Mechanik weder Möglichkeiten noch Befugnisse hat, auf die Prüfungsanmeldung oder auf das Prüfungsamt Einfluss zu nehmen. Die Studierenden sind selbst für eine korrekte und rechtzeitige Prüfungsanmeldung verantwortlich!


zugelassene Hilfsmittel

  • ein DIN-A4-Blatt einseitig(!) handbeschrieben, inhaltlich sind keine vollständigen Aufgaben erlaubt
  • Taschenrechner sind nicht zugelassen
  • Skizzen, Rechnungen und Ergebnisse müssen mit dokumentenechten Stiften (also keine Blei- oder Buntstifte!) erstellt werden. Tipp-Ex ist nicht erlaubt.


häufig gestellte Fragen

  • Gibt es eine mündliche Nachprüfung, wenn in der Prüfung x Punkte zum bestehen fehlen? Nein! Die Prüfungsmodalitäten stehen vor der Prüfung fest und sind verbindlich. Wer weniger als 50 % der Punkte hat, der hat nunmal weniger als 50 % der Punkte.
  • Gibt es eine bekannte (Haus-)Aufgabe im Rechenteil? Nein! Alle Rechenaufgaben sind "unbekannt". Allerdings enthalten sie natürlich die Elemente, welche aus den Übungen und Hausaufgaben bekannt sind. Daher ist es ein klarer Vorteil die Hausaufgaben sorgfältig zu rechnen.
  • Wann und wie erfahre ich das Ergebnis? Die Klausurkorrektur dauert in der Regel zwischen einer und vier Wochen. Sofern es keine technischen Probleme gibt, werden die Ergebnisse über den Moses-Account bekanntgegeben. Unter Qispos erscheinen die Noten erst einige Wochen nach Abschluss der Prüfung.
  • Lohnt sich der Gang zur Klausureinsicht? Ja! Der Gang lohnt sich in jedem Fall. Nicht nur, weil trotz aller Sorgfalt Fehler in der Korrektur nicht auszuschließen sind. Wer aus den eigenen Fehlern lernen möchte, kann das hier mit der Unterstützung der anwesenden Tutor*innen und Assistenten tun. Die Klausureinsicht wird meist kurz nach der Veröffentlichung der Noten angesetzt.

 

Rücktritt und Krankheit

  • Die (Qispos-)Anmeldung einer Prüfung kann bis etwa drei Tage vor der Prüfung ebenfalls über Qispos zurückgezogen werden. Nach dem Klausurtermin ist weder eine Abmeldung noch eine nachträgliche Anmeldung möglich.
  • Im Falle einer Erkrankung muss die ärztliche Krankschreibung fristgerecht (siehe Prüfungsordnung) beim Prüfungsamt eingereicht werden. Wir empfehlen, sich den Eingang der Krankschreibung vom Prüfungsamt schriftlich bestätigen zu lassen.
  • Achtung: Auch wenn eine Krankschreibung im Prüfungsamt abgegeben wurde, erscheint im Moses-Konto der Hinweis nicht erschienen. Die Rückstellung der Anmeldung erfolgt erst nach Abschluss der Gesamtprüfung. Denn erst dann kann das Prüfungsamt die vorliegenden Krankmeldungen abgleichen.

 

 

Hinweise zu den mündlichen Prüfungen

Voraussetzung

Für die Teilnahme an den mündlichen Prüfungen zur Grundmechanik wird vorausgesetzt, dass der/die zu Prüfende bereits zwei schriftliche Prüfungsversuche (vgl. Hinweise zur Portfolioprüfung) absolviert hat.


Wahl des Prüfers

Den prüfenden Mechanikprofessor (Müller, von Wagner, Popov oder Zehn) kann der/die zu Prüfende frei wählen. Dabei ist es natürlich empfehlenswert, die Prüfung auch bei einem Professor anzumelden, bei dem der Mechanikkurs gehört wurde. Die Prüfungstermine werden mit dem Sektretariat vereinbart.


Besonderheiten einer mündlichen Prüfung bei Prof. Zehn

  • Um zu vermeiden, dass es zu Prüfungssituationen kommt, in denen der/die Student*in unzureichend vorbereitet ist, gibt es eine obligatorische (!) Sprechstunde mit einem Assistenten kurz vor der Prüfung. Hier hat der/die Student*in die Möglichkeit, individuelle Fragen zu klären. Der Ablauf dieser Sprechstunde hat keinerlei Einfluss auf das Prüfungsergebnis.
  • Wie bei der schriflichen Prüfung ist bei Prof. Zehn für die mündlichen Prüfungen der Grundmechanik ein einseitig handbeschriebener DIN-A4-Zettel als Formelsammlung zugelassen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe